Paukenschlag in Heimerdingen, SVS I siegt beim Tabellenführer

TSV Heimerdingen – SVS I 2:4

Es gibt merkwürdige und kaum erklärbare Phänomene beim Fussballsport. Der SV Schluchtern hat seit dem Landesligaaufstieg 2012 noch nie beim TSV Heimerdingen verloren. Und das vollkommen unabhängig vom jeweiligen Tabellenstand. Mit der am Abstand besten Saisonleistung spielte Schluchtern den Tabellenführer in der 1. Hälfte nahezu an die Wand.

Der Winterneuzugang Philipp Sturm, einer der besten Akteure am heutigen Sonntag, brachte den SVS mit 0:1 in Führung. „Neuzugang“ Leo Asllani, nach seiner schweren Verletzung vor 1 ½ Jahren, kommt immer besser in Form und erhöhte mit einem Freistoß auf 0:2. Mit spielentscheiden war sicherlich der im Anschluss gehaltene Elfmeter vom „SVS-Elfmeterkiller“ Fabian Guttleber. Praktisch mit dem Pausenpfiff überwand erneut Philipp Sturm den Torhüter der Heimerdinger zur 0:3 Pausenführung. Und diese war auch in dieser Höhe verdient.

Die einzige Schwächeperiode leistete sich Schluchtern nur die ersten 10 Minuten nach der Pause. Die Gastgeber konnten in dieser Phase den 1:3 Anschlusstreffer erzielen. Schluchtern musste sich danach einem starken Druck der Heimerdinger aussetzen, überstanden diese Phase aber ohne weiteren Gegentreffer. Nach einem Konter brachte Philipp Matyssek den SVS mit dem 1:4 endgültig auf die Siegerstraße. Der Anschlusstreffer in der Nachspielzeit zum 2:4 war nicht mehr als Ergebniskosmetik. Ein hochverdienter Sieg des SV Schluchtern. Nun gilt es am nächsten Samstag gegen den TSV Schornbach nachzulegen.

TSV Heimerdingen: Lukas Emmerich, Daniel Geppert, Salvatore Pellegrino, Piero Stampete (55. Murat Öztürk), Jörn Pribyl, Michele Ancona, Roberto Ancona, Coehlo dos Santos (55. Patrick Kraut), Robin Rampp (80. Dennis Schäffler), Alexander Frey, Daniel Riffert (66. Stefan Widmaier) Trainer Holger Ludwig

SV Schluchtern: Fabian Guttleber, Marcell Ebert, Leotrim Asllani (84. Michael Reichert), Francesco Cauteruccio, Tolga Kilic, Philipp Matyssek, Robin Hofman, Philipp Sturm, Corin Bechtel (74. Fabian Weber), Pascal Wylezik (51. Sercan Agargün), Lorenz Martel (85. Luca Wünsch) – Trainer: Tobias Weinreuter

Tore: 0:1(16.) Philipp Sturm, 0:2 (38.) Leotrim Asllani, 0:3 (45.) Philipp Sturm, 1:3 (46.) Robin Rampp, 1:4 (76.) Philipp Matyssek, 2:4 (91.) Michele Ancona

Schiedsrichter: Luca Michilli (TV Echterdingen)

Zuschauer: 100

GK Heimerdingen:   -.-

GK Schluchtern:      Corin Bechtel (40.), Fabian Weber (80.)

Leave a Reply