Niederlage in Oeffingen

TV Oeffingen – SV Schluchtern 4:1

Der TV Oeffingen begann auf dem schmalen Kunstrasenspielfeld wie die Feuerwehr. Bereits in der 19. Min. sprintete Calvin Körner rechts durch, doch dessen Hereingabe konnte Francesco Cauteruccio gerade noch zur Ecke abwehren. Dann weiter Oeffingen, diesmal über links, aber wieder Cauteruccio stand goldrichtig um zu klären. Danach begann die Zeit in der Oeffingen mehrere Hundertprozentige Chancen vergab (9.,12,16,19 Min.) Die größte Chance hatte Domenico Russo in der 25. Min. als er alleine vor dem Tor stand, aber der Kopfball ging übers Tor. Ab der 27. Min. fand auch Schluchtern statt und es ergaben sich Chancen durch Simon Wörner bei Standardsituationen. Mit einem Doppelpaß wurde dann in der 33. Min. die Oeffinger Abwehr ausgehebelt und Simon Wörner vollendete diesen sehenswerten Angriff. Dass Fabian Guttleber zu den Guten gehört bewies er in der 36. Min. als er gegen Mario Mutic gewann als dieser alleine vor ihm stand. Alle warteten auf den Halbzeitpfiff als die Abwehr des SVS vor dem Strafraum, halbrechts, ein Foul beging. Michael Schick ließ sich diese Chance nicht entgehen und vollendete über die Mauer in den Winkel zum 1:1. Mit diesem Ergebnis konnte er SVS zufrieden sein, denn den Chancen nach hätte Oeffingen mit mindesten 3 Toren führen müssen. In der Anfangphase der zweiten Halbzeit tat sich nichts. So mussten die SVS Anhänger bis zur 59. Min. warten, ehe Philipp Matyssek nach einem Paß von Lindor Asllani an den Ball kam, diesen aber am Tor vorbeizog. Nochmals Matyssek in der 61. Min. als er Torhüter scheiterte. Eine komische Situation wurde dann von der Schiedsrichterin gepfiffen, als Cauteruccio der Ball im Liegen an den Arm geschossen wurde. Es gab Freistoß halbrechts aus ca. 20m. Wieder legte sich Schick den Ball zurecht und wieder war er drin. Die 68. Min. brachte kurz Hektik ins Spiel. Lorenz Martel wurde mit einer Roten Karte bedacht, nach einem Foul das eigentlich gelbwürdig war. Bei dieser Situation wurden dann auch noch Trainer und Co Trainer des SVS des Feldes verwiesen. Jetzt machte die Abwehr des SVS auf und lief in der 89. Min. in einen Konter den Rifaat Al-Shammaa zum 3:1 abschloss. Den vierten Gegentreffer in der 90 + 4 Min. erzielte Daniel Schick, nach einem Freistoß den Guttleber nicht festhalten konnte.

TV Oeffingen: Mario Peric, Maxim Schaffert, Myrdon Gorica (87. Vladimiros Gkiagkiaev), Justin Bren, Michael Schick, Domenico Russo (80. Daniel Schick), Emin Velic, Mario Mutic (70. Rifaat Al Shammaa), Kevin Fischer, Calvin Körner, Lutonda Ntiti (80. Burak Yalman) – Trainer: Haris Krak

SV Schluchtern: Fabian Guttleber, Lorenz Martel, Francesco Cauteruccio, Enes Zafer, Michael Reichert, Marcus Willert (55. Lindor Asllani), Simon Wörner, Sercan Agargün (81. Luca Wünsch), Philipp Matyssek, Fabian Weber (83. Jan Poick), Corin Bechtel – Trainer: Tobias Weinreuter

Tore: 0:1 (33.) Wörner, 1:1 (45.) M. Schick, 2:1 (62.) M. Schick, 3:1 (89.) Shammaa, 4:1 (93.) D. Schick

Schiedsrichter: Miriam Dreher (SV Rohrau)

Zuschauer: 180

Leave a Reply