Heimsieg gegen Allmersbach

SV Schluchtern – SV Allmersbach 1:0

„Unsere Gäste sind heute nicht aufgetreten wie ein Tabellenletzter“, so Tobias Weinreuter nach dem Spiel.

Der SV Allmersbach begann recht forsch und berannte das Tor des SV Schluchtern. Bereits in der 6. Min. stand Nick Rühle nach einer Hereingabe von links alleine vor Fabian Guttleber, aber dieser hielt. Doch auch der SVS war präsent. Nach 9. Spielminuten spielten sich Lindor Asllani und Tolga Kilic auf der linken Seite frei, doch der herbeieilende Corin Bechtel konnte den Ball nicht im Tor von Allmersbach unterbringen. In Gegenzug musste erneute Guttleber sein ganzes Können aufbieten um in einer 1:1 Situation gegen Max Scholze als Sieger hervorzugehen. Dann die 14. Min. Francesco Cauteruccio versuchte im Strafraum den Ball zu klären und traf seinen Gegenspieler. Der Schiedsrichter zeigte sofort auf den Punkt. Den fälligen Strafstoß legte sich Nick Rühle zurecht, doch Guttleber hielt diesen. Beim Versuch den Ball nach der Torwartabwehr aus der Gefahrenzone zu schlagen traf wiederum Cauterucci einen Gegenspieler und wieder der Pfiff. Elfmeter und gelb/rot. Nun versuchte sich Kim-Steffen Schmidt und scheiterte wiederum an Guttleber. Tolga Kilic erkämpfte sich im Mittelfeld den Ball (20.Min.) und setzte sich auf der linken Seite durch. Aus 14 m zog er aus halblinker Position ab und ließ Philipp Wieland im Tor der Gäste keine Abwehrchance. Es stand 1:0. Nun wurde die Angriffe der Gäste noch intensiver und Schmidt verzog aus 16m (25. Min.) knapp am Tor vorbei. Die Gäste waren im Mittelfeld eindeutig überlegen, hatten aber bei ihren Torabschlüssen nicht das Glück das man braucht um Tore zu erzielen. Trotz Unterzahl spielte der SVS zu Beginn der zweiten Halbzeit frei nach vorne und hatte in der 48. Min. Pech, dass Asllani das Tor nicht traf, nachdem er mustergültig von Simon Wörner freigespielt wurde. Nach 55. Min. spielte Asllani Wörner sehr gut an, der dann alleine Richtung Tor abzog, doch auch dessen Schuß ging knapp am Tor vorbei. Weiterhin starke Gäste berannten das Tor des SVS. Dieser hatte in der 59. Min. Glück, dass aus einem Getümmel, nach einem Eckball nichts Zählbares für die Gäste herauskam. Die letzte nennenswerte Aktion hatte der SVS, als Sercan Agargün einen Freistoß aus 20 m aufs Tor hämmerte, doch Wieland faustete den Ball zum Einwurf. Als Schiedsrichter Krimmer nach 95 Min. das Spiel abpfiff war der Jubel groß beim SVS und die Enttäuschung den Gästen ins Gesicht geschrieben.

„Wenn man 75 Min. in Unterzahl spielen muss, kann man die Freude verstehen. Es war viel Hektik im Spiel. Fabian Guttleber hat die beiden Elfmeter grandios gehalten, doch der zweite Elfer darf nicht passieren. In der 2. Halbzeit haben wir mit viel Leidenschaft und Disziplin gespielt und so den Sieg über die Runden gebracht“, meinte ein erfreuter Trainer Tobias Weinreuter.

SV Schluchtern: Fabian Guttleber, Lorenz Martel, Francesco Cauteruccio, Michael Reichert, Enes Zafer (24. Fabian Weber), Tolga Kilic, Simon Wörner (86. Luca Wünsch), Sercan Agargün, Philipp Matyssek, Corin Bechtel, Lindor Asllani (62. Marcus Willert) – Trainer: Tobias Weinreuter

SV Allmersbach: Phillipp Wieland, Jens Breier (79. Laurin Wihofszki), Ralf Wildermuth, Simon Ferber, Tim Wehrsig, Hannes Theilacker (62. Dennis Ullrich), Max Scholze, Marius Gebhardt (45. Robin Rühle), Nick Rühle (45. Moritz Wahl), Philipp Weller, Kim Schmidt – Trainer: Thomas Sommer

Tore: 1:0 Tolga Kilic (21.)

Schiedsrichter: Knut Krimmer (TSV Eutendorf)

 

Zur Bildergalerie:

https://www.fupa.net/galerie/sv-schluchtern-sv-allmersbach-295147/foto1.html

Leave a Reply