0:1 Niederlage beim Schlusslicht

Es war ein richtungsweisendes Spiel, das der SV Schluchtern unbedingt gewinnen wollte, und auch gewinnen musste, um gestärkt die restlichen drei Begegnungen angehen zu können. Doch am Ende unterlag der SVS beim als Absteiger feststehenden SV Allmersbach 0:1. „Wir hatten genügend Chancen, um das Spiel verdient zu gewinnen. Aber der Allmersbacher Keeper hat wohl das Spiel dieser Saison gemacht“, so das enttäuschende Resümee von Trainer Tobias Weinreuter. „Allein in der ersten Halbzeit wurden von uns vier, fünf hochkarätige Chancen vergeben, zwei Mal stand das Aluminium im Weg.“

Nach der Niederlage in Allmersbach und den Siegen der Konkurrenz wird es für den SV Schluchtern immer schwerer den Klassenerhalt noch zu erreichen. Das verflixte siebte Landesliga-Jahr, es könnte das vorerst letzte sein. In der ersten Halbzeit konnte sich der SV Schluchtern kaum zwingend in Szene setzen, war nach vorne einfach zu harmlos und ließ jegliche Durchschlagskraft vermissen. Glück hatten die Unterländer kurz vor der Halbzeitpause, als die Gastgeber am Pfosten scheiterten. Nach dem Wiederanpfiff traf der Allmersbacher Fuchslocher zum entscheidenden 1:0. Schluchtern hatte durch den eingewechselten Philipp Sturm die größte Möglichkeit zum Ausgleich, doch sie blieb ungenutzt.

„Wir haben auch im zweiten Durchgang alles probiert. Aber es zieht sich durch die Saison, wir schießen zu wenig Tore.“ Noch ist nicht alles verloren, doch ab jetzt zählen nur noch Siege. red/tok

SV Schluchtern: Sevcik, Martel, Wörner (81. Enes Zafer), Wylezik, Leo. Asllani (68. Weber), Matyssek, Hofmann, Bechtel, Agargün, Ebert (63. Sturm), Cauteruccio (23. Reichert). Tore:1:0 Tim Fuchslocher (49.). Schiedsrichter: Johannes Deiß (SV Gimmelfingen). Zuschauer:130.

Leave a Reply